8. Juli 2015

Protest gegen Tiere im Zirkus

 

 

Anlässlich der Premiere eines Zirkusses regte der Verein „Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Saar e.V.“ zum Protest gegen Tiere im Zirkus an. Die Demo fand am 8. Juli 2015 vor dem Festplatz Eisweiher/Neunkirchen am 8. Juli 2015 statt. Für DIE LINKE nahmen mehrere Genoss*innen teil, u.a. Steven Küntzer (Jugendverband solid), Andrea Küntzer (Kreisvorsitzende) und Andreas Neumann (Landesvorstand). Andrea Küntzer, die gleichzeitig Fraktionsvorsitzende der Linken im Stadtrat Neunkirchen ist, hat erst vor kurzem einen Antrag für ein Verbot von Standplatzgenehmigungen für Zirkusse und Schausteller jeglicher Art, die Wildtiere mit sich führen, eingebracht. „Ein Elefant macht in freier Natur einfach keinen Kopfstand und die Transportverhältnisse entsprechen nicht dem Bewegungsdrang von Wildtieren. Um nur einige Punkte aufzuführen. Kein Tier ist eine Zirkusnummer!“ so Küntzer. Der Antrag wurde mittlerweile von der Linken kreisübergreifend aufgegriffen.

 

Bildergalerie: Hier klicken um zur Galerie zu wechseln

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Tierschutz, Neunkirchen

 



 

 

 

     
     
Bild oben u. unten. Efes, CCCAS Alike 3.0, WikiCommons
 

Anschrift des Fraktionsbüros

Stadtratsfraktion DIE LINKE.
Rathaus, Zimmer 223 - Oberer Markt 16, 66538 Neunkirchen
Tel.: 0151 75 00 98 30, E-Mail: andreaneumann@dielinke-nk.de
Internet: www.dielinke-stadtratsfraktion-neunkirchen.de sowie www.dielinke-nk.de

Das Fraktionsbüro ist nach Terminvereinbarung geöffnet.